Die Smartphone-App GEH DEINEN WEG informiert Jugendliche und ihre Familien darüber, was in verschiedenen Situationen eines strafrechtlichen Verfahrens zu beachten, zu tun beziehungsweise unbedingt zu unterlassen ist. Ziel ist es, über die App Informationen und Tipps zugänglich zu machen, um das persönliche,

finanzielle und soziale Desaster so gering wie möglich zu halten und Fehlschritte zu vermeiden.
Neben der Smartphone-App (Web-App für Apple iOS, für Android kostenlos im Google Play Store erhältlich) liegt die App ebenfalls als CD in einer Desktop-Version für Windows vor. Sie dient als Unterrichts- und Schulungsmaterial für alle pädagogischen Fachkräfte in der sozialen Arbeit mit delinquenz-gefährdeten oder straffällig gewordenen Jugendlichen und Jungerwachsenen in Hamburg.
Ein Schulungs- und Unterrichtsangebot für:
• Lehrkräfte in der Jugendarrestanstalt und im Jugendstrafvollzug
• Jugendgerichtshelfer/innen und Bewährungshelfer
• Sozialarbeiterinnen in der Kinder- und Jugendarbeit, der Straßensozialarbeit und in
Jugendwohngruppen
• Lehrer/innen in Stadteil- und Berufsschulen

Die App beschreibt in verständlicher Sprache folgende Themenkomplexe:
• Alles um das Jugendgerichtsverfahren,
• die Jugendgerichtshilfe,
• die Jugendbewährungshilfe und die Bewährungsauflage,
• die Jugendarrestanstalt,
• der Jugendstrafvollzug,
• jede Menge Tipps und Adressen zu Schulden, Sucht und anderen zugespitzten Lebenslagen.

Die CD-Version ist Laptop- und Beamer-kompatibel und dient der Vorbereitung und der Übung für das Handling mit der App nach dem Herunterladen auf das Smartphone.

Die App GEH DEINEN WEG wurde auf Initiative der agentur jobtransfer und in Zusammenarbeit mit der Jugendgerichtshilfe, der Jugendbewährungshilfe, der JVA Hahnhöfersand, der Jugendarrestanstalt Hahnhöfersand und der afg worknet GmbH entwickelt. Die Behörde für Schule und Berufsbildung der FHH hat die Arbeit daran unterstützt. Die Web-App fürs Smartphone und den Link zum Google Play Store finden Sie unter www.zugespitzte-lebenslagen.de

Suche

Mitglied werden

Der Landesverband Hamburger Straffälligenhilfe e.V. freut sich jeder Zeit über neue Mitglieder, egal ob Privatperson oder Organisation.
Nur gemeinsam sind wir stark.

Unser Mitgliedsantrag für Einzelpersonen.

Unser Mitgliedsantrag für Organisationen.

 

Was uns bewegt

Gedanken zu Corona in Haft Gedanken zu Corona in Haft und zur Haft allgemein
Unsere Praktikantin Charlotte hat mit einem unserer Klienten über Corona in Haft und seine Haftzeit im Allgemeinen gesprochen. Hier ihre Gedanken.

Weiterlesen ...

Freedom Day
Am 5. Oktober 2022 haben auf einen Schlag 40 Menschen das Gefängnis verlassen. Sie waren wegen Fahrens ohne Fahrschein inhaftiert worden. Der

Weiterlesen ...

Kinder von Inhaftierten im Fokus der Prävention
Die BAG-S hat auf dem 27. Deutschen Präventionstag (DPT) in Hannover einen Vortrag zum Thema "Kinder inhaftierter Eltern im Fokus der Prävention"

Weiterlesen ...

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.